Presseinformationen

Pressemitteilung zum Forum Reha 2018

AVISO - "FORUM REHA" der Pensionsversicherungsanstalt am 15. und 16. November 2018

 4. Fachkongress zur medizinischen Rehabilitation in Wien

Wien (OTS) - Rehabilitation nach schweren Erkrankungen ist eine entscheidende Komponente, um Menschen die Teilhabe an der Gesellschaft zu ermöglichen. Medizinische Verbesserungen führen auch in der Rehabilitation zu immer neuen Entwicklungen und zu größeren Erfolgen. Innovation und Rehabilitation sind nicht voneinander zu trennen. Diese werden im Rahmen des „Forum Reha“ am 15. und 16. November in Tech Gate Wien von Expertinnen und Experten aus dem öffentlichen und privaten Bereich diskutiert. 

Das von der Pensionsversicherungsanstalt (PVA) ins Leben gerufene Forum Reha steht heuer unter dem Motto „REHAJet - REHANetz(werk) – REHAWirkung“ und widmet sich unter anderem den aktuellen Entwicklungen in der Sozialversicherung und der Rehabilitation, sowie den Aspekten einer effizienten integrierten Versorgung. Gleichzeitig präsentieren die Rehabilitationszentren der PVA innovative und aktuelle Projekte, die zur Verbesserung der medizinischen Rehabilitation beitragen. Das neue Rehabilitationsprogramm der PVA, RehaJET®, wird dabei ebenso präsentiert, wie das Projekt "Alkohol.Leben können.". Die Keynote wird der Vorsitzende des Verbandsvorstandes des Hauptverbandes der österreichischen Sozialversicherungsträger, Dr. Alexander Biach, halten.  

Die abschließende Fachdiskussion am zweiten Tag widmet sich dem Thema „15 Jahre psychiatrische Rehabilitation - ein Resümee". 

Datum: Donnerstag, 15. November und Freitag, 16. November 2018, Beginn jeweils 9:30 Uhr 

Ort: The Stage, Tech Gate Vienna, Donau-City-Straße 1, 1220 Wien 

Das gesamte Programm ist unter https://www.forum-reha.at/programm-2018 abrufbar. 

Die Medien sind dazu herzlich eingeladen. Bitte um kurze Information unter pressestelle@pensionsversicherung.at, wenn Sie am Forum teilnehmen möchten.

 

Pressemitteilung zum Forum Reha 2016

04.04.2016

AVISO - FORUM REHA 2016

3. Rehabilitationskongress der Pensionsversicherungsanstalt am 18. und 19. April 2016

Wien (OTS) - Die Pensionsversicherungsanstalt sieht es als wichtige Aufgabe an, ihren Versicherten hochwertige Rehabilitationsmöglichkeiten zu erschließen und veranstaltet deshalb bereits zum dritten Mal den Rehabilitationskongress „Forum Reha" am 18. und 19. April 2016.

Das Forum Reha bietet der österreichischen Reha-Branche eine Plattform zum Diskurs des Themas Rehabilitation aus medizinischer, volks- und betriebswirtschaftlicher Sicht. Vertreterinnen und Vertretern aus dem öffentlichen und privaten Reha-Bereich sowie von Partner-Institutionen wird ein abwechslungsreiches Programm zu den Themenbereichen

  • Rehabilitation & berufliche Wiedereingliederung
  • Rehabilitation: Neue Formen, Inhalte und Methoden

geboten.

Weiters präsentieren die Sonderkrankenanstalten-Rehabilitationszentren der PVA innovative Entwicklungen wie die Implementierung von Gender Medizin in der Reha oder die telemedizinische Unterstützung mittels „REHA-App“.

Mit dem Projekt „Alkohol 2020“ haben die PVA, die WGKK und die Stadt Wien ein Gesamtkonzept für die Betreuung inklusive Behandlung und Rehabilitation von Menschen mit einer Alkoholerkrankung in Wien entwickelt. Dieses Projekt wird am Montag Nachmittag vorgestellt.

Den Abschluss des Kongresses bildet am Dienstag um 11:30 die Podiumsdiskussion „Integrierte Versorgung – Thema der Zukunft“ mit Vertretern der PVA (Obmann Manfred Felix und Chefarzt Dr. Martin Skoumal), Maga. Romana Ruda, Leiterin der Abteilung Versorgungsmanagement in der Wiener Gebietskrankenkasse, Maga. Barbara Haider-Novak, Koordinatorin für fit2work, und dem gesundheitspolitischen Kolumnisten und strategischen Berater Dr. Ernest Pichlbauer.

Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind herzlich eingeladen.

 

Pressemitteilung zum Forum Reha 2013

08. 11. 2013

Forum Reha 2013 - 2. Internationaler Rehakongress der Pensionsversicherungsanstalt

Aktuelles & Innovatives aus dem Bereich der medizinischen Rehabilitation

Wien (OTS) - Am 11. und 12. November 2013 findet mit dem "Forum Reha 2013" bereits zum zweiten Mal der internationale Kongress der Pensionsversicherungsanstalt (PVA) zum Thema der medizinischen Rehabilitation in Österreich statt. Die heurige Veranstaltung steht unter dem Motto "Innovation - Partizipation - Rehabilitation".

Sie bietet allen Interessierten wieder die Möglichkeit, sich aus erster Hand über sämtliche aktuellen Entwicklungen, Innovationen und Fragestellungen rund um das Thema Rehabilitation zu informieren. Expertinnen und Experten aus dem öffentlichen und privaten Gesundheitsbereich werden sich in Fachvorträgen und Podiumsdiskussionen folgenden Schwerpunkten widmen:

  • Zukünftiger gesundheitspolitischer Stellenwert der Rehabilitation
  • Rückschau und Ausblick über die Entwicklungen in der medizinischen Rehabilitation
  • Diskurs zum volkswirtschaftlichen und gesellschaftspolitischen Nutzen der RehabilitatioNeue Ansätze im Qualitätsmanagement für Gesundheitseinrichtungen

Veranstaltungsort:
Tech Gate Vienna
Donau-City-Straße 1
1220 Wien

Weitere Informationen auf: www.forum-reha.at

Die PVA ist mit 5 Millionen Versicherten, Pensionistinnen und Pensionisten der größte österreichische Sozialversicherungsträger. Sie erbringt mit 18 Eigenen Einrichtungen und ca. 100 Vertragspartnern rund 85 % aller im Rahmen der österreichischen Sozialversicherung erbrachten Rehabilitations- und Gesundheitsvorsorgeleistungen.

Die Rehabilitation hat in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung gewonnen. Auch zukünftig werden die Bemühungen zunehmen, Menschen mit einem gesundheitlichen Leiden ins Berufsleben wiedereinzugliedern, ihr vorzeitiges Ausscheiden aus dem Berufsleben zu vermeiden, aber auch Pflegebedürftigkeit hintanzuhalten.

 

Pressemitteilung zum Forum Reha 2011

18.11.2011

TERMINAVISO: 21. Nov., 10 Uhr: PVA hält ersten internationalen Rehabilitationskongress ab

Wien (OTS) - Die Pensionsversicherungsanstalt hält unter dem Titel "Krank sein - nicht verwalten, Gesund werden - mitgestalten!" vom 21. bis 22. November 2011 ihren ersten Rehabilitationskongress ab.

Auf diesem internationalen Kongress werden Vertreterinnen und Vertreter aus dem öffentlichen und privaten Bereich das Thema Rehabilitation, sowohl aus medizinischer als auch aus volks- und betriebswirtschaftlicher Sicht, diskutieren. Auch Innovationen werden vorgestellt.

Folgende Themenbereiche werden in Form von Vorträgen und Workshops behandelt: Strukturqualität, Qualitätsmanagement, Telerehabilitation, Vertragspartnerkontrolle, Ambulante Psychiatrische Rehabilitation, Onkologische Rehabilitation und Fit2Work.

Am Dienstag findet um 13 Uhr eine Podiumsdiskussion statt. Unter der Moderation von Dr. Wolfgang Exel werden Generaldirektor-Stellvertreterin Gabriele Eichhorn, MBA und Chefarzt Prof. Dr. Rudolf Müller von der PVA, Dr. Herbert Buchinger vom AMS, Generaldirektor-Stellvertreter Dr. Josef Probst vom Hauptverband der Sozialversicherungsträger und Karin Weißenböck von der Wirtschaftskammer Österreich über die Entwicklung der Rehabilitation diskutieren.

Vertreter und Vertreterinnen der Medien sind herzlich eingeladen.

Zeit:
21. Nov. 2011 von 10:00 bis 16:00
22. Nov. 2011 von 09:30 bis 14:30

Ort:
Tech Gate Vienna, Donau City Straße 1, 1220 Wien